Skulblakas - DIE Eragon Fanseite

Countdown: Noch 2 Tage, wie…

Geschrieben von skulblakas am 17. November 2011

Zwei Tage, wie:
Zwei große Hände Fleisch benötigt man, um ein Eintopf à la Kull zubereiten zu können; die genaue Anleitung:
Man nehme einige Steine und legt sie ins Feuer, damit sie heiß werden können. Parallel füllt man den Magen eines Hölenbären mit Wasser. Sind die Steine heiß geworden, gibt man sie in das Wasser im Magen hinein, damit das Wasser zu kochen anfängt. Das Fleisch wird nun in Stücke geschnitten und in das nun heiße Wasser gegeben. Gewürzt wird nun mit Thymian, einer guten Portion Salz, einigen Rosmarinzweigen und anderen Wildkräutern. Der Eintopf ist nach wenigen Minuten fertig. Gegessen wird natürlich mit Löffeln, die persönlich geschnitzt wurden.

Bon appetit!

Kommentar schreiben

Kommentar

ich kans kaum erwarten

LOL ich dachte es kommt der spruch es sind immer zwei Weggefärten wenn eragon durch die Lande geht und nicht das tehma essen 😀

Stimmt das Beispiel ist echt nicht das Beste ;D

Aber es ist Kreativ^^

haha ich habe es schon auf deutsch in einem freiburer buchladen kam es heute ins regal 😀
ich will nichts verraten aber bis jetzt ist es der hammer 😀

Ich habe es auch schon 😀 seit 10 min :DD

P.S. Es ist echt der Hammer schon allein das erste Kapitel, einfach nur wow -.-

Das erste Kapitel war doch schon vorhin veröffentlicht… sogar auf deutsch

Ich weiß wollte sie aber nicht lesen, und es dann mit dem Buch zum ersten mal zu lesen 😉

Man wie bekommt ihr das so schnell ???

würd mich auch interessieren. isses in deutschland, schweiz,… vielleicht früher als in österreich draußen??? wenn ja dann werd ich nächstesmal auswandern^^

in 2 tagen hat sich mein lebensziel erfüllt!!!

Ganz ehrlich? Ich meine: nur noch 2 Tage bis zum epischsten Ereignis dieses Jahrhunderts, und euch fällt kein besseres Beispiel ein, als die Menge Fleisch, die für einen Eintopf nach Kull-Art nötig ist?? Da hätte ich ja mal doch was legendäreres erwartet… sowas wie 2 tage, soviel wie die Flügel eines majestätischen Drachens, der über die weite Steppe Alagaesias hinweg jagt. oder: 2, wie die 2 drachen, die sich in Angelas Prophezeihung am Himmel über dem Schiff kreisen. wird das geheimnis gelüftet werden? Jawohl! in diesem letzten, finalen, epischen, fantastischen Meisterwerk!

Hallo zusammen, wollte nur mal was über Eragon loswerden.
Als erstes finde ich , dass Roran komplett OP (=Over Powered) ist, er ist schliesslich auch nur ein Mensch.
Und wenn wir schon bei Personen sind, nehmen wir doch mal Murtagh; Obwohl er Hrothgar WILLKÜRLICH ermordet hat, glaubt Eragon Murtagh sei unschuldig , denn Galbatorix wusste zu dem Zeitpunkt als er Murtagh losgeschickt hat noch gar nicht, das bzw. wann die Zwergenstreitmacht eintreffen wird (das wussten ja nicht mal die Varden), also kann Galbatorix den Tod Hrothgars gar nicht befohlen haben. *Facepalm*
Was Eragon angeht, gibt es da doch auch das Eine oder Andere, was mich aufregt, zum Beispiel, das er mehr Symphatie zu den Elfen, als zu dem Durgrimst Ingietum (KP mehr wie man das schreibt -.-) zeigt, oder seine Schlussfolgerung aufgrund der er Alagaesia verlässt. Als gäbe es in ganz Alagaesia keinen Platz, wo man die Drachenreiter wieder ins Leben rufen könnte.
Und zu guter letzt: Arya. Wieso zur gottver****ten Hölle kriegt Arya einen Drachen! Das ist ja wohl das besch*****ste an der ganzen Saga! *,,,*
Ich finde das der Herr Paolini mehr als genug Zeit hatte um sich einen vernünftigen Schluss zu Überlegen und nicht so ne *****.
Ansonsten find ich die Eragon-Saga gut gelungen.
So, was raus muss ist raus! Müsst mir dafür jetzt auch keine Hater-Kommis schreiben, denn das ist einfach nur meine Meinung mit 'ner gehörigen Portion gefluche, ausserdem nutzen Hater-Kommis ja keinem was. =)